Serie Stadtteilkultur (13): Im Stadtteil Widukindland gibt es wenig Kultur


Osnabrück. Ein Funkturm, eine Bahnlinie, Schrebergärten und eine dichte Siedlungsbebauung an Straßen mit merkwürdigen Namen – das ist der Osnabrücker Stadtteil Widukindland. Wer hier Kultur erleben will, muss diesen Begriff weit fassen:

Ein Flohmarkt auf dem Schulhof der Grundschule, ein Pfarrfest in der Timotheusgemeinde oder ein Boule-Turnier auf dem Bouleplatz im Zentrum des Stadtteils, viel mehr kann der Bürger vor Ort nicht erleben. Es ist eben ein Viertel, das vorra

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN