Ausstellung vorgestellt Welche Rolle spielte Osnabrücker Polizei im NS-Staat?

Ausgrabungen im Augustaschacht in Osnabrück. Für die Ausstellung arbeitet die Polizeidirektion eng mit Historikern vom Augustaschacht zusammen. Foto: OsterfeldAusgrabungen im Augustaschacht in Osnabrück. Für die Ausstellung arbeitet die Polizeidirektion eng mit Historikern vom Augustaschacht zusammen. Foto: Osterfeld

Osnabrück. Mit der Rolle der Polizei während des Dritten Reichs beschäftigt sich die Ausstellung „Ordnung und Vernichtung – Die Polizei im NS-Staat“, die vom 19. Oktober bis 30. November im Gebäude der Polizeidirektion Osnabrück zu sehen sein wird.

„Dies ist ein außergewöhnliches Thema für uns, weil wir uns mit der teils dunklen Vergangenheit unseres eigenen Berufsstands auseinandersetzen“, sagte Polizeipräsident Bernhard Witthaut am Mittwoch bei der Programmvorstellung. Die Wanderaus

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN