Ausbildungsmesse zeigt Vielseitigkeit NOZ Medien bietet mehr als „nur Zeitung“

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Die Messe „Ausbildung@NOZ MEDIEN“ hat Dienstagabend 13 verschiedene Ausbildungsberufe bei NOZ Medien im NOZ-Medienzentrum vorgestellt. Bewusst verzichtete die Ausbildungsleiterin bei NOZ Medien, Johanne Dimmerling, bei dieser Messe auf die Vorstellung des Volontariats als Ausbildung zum Redakteur und setzte dafür den Fokus auf die vielseitigen anderen Möglichkeiten der Ausbildung bei NOZ Medien.

„Wenn ich auf einer Ausbildungsmesse bin, dann laufen viele vorbei, weil sie glauben, dass sie nicht gut genug in Deutsch sind“, erklärte Dimmerling. „Das finde ich schade und deshalb will ich hier zeigen, dass wir eben nicht nur Zeitung sind.“ Von 900 Mitarbeitern bei NOZ Medien arbeiteten 400 bei der Neuen Osnabrücker Zeitung, davon etwa 100 in der Redaktion. Außerdem sei das Volontariat bei der NOZ ohnehin sehr begehrt. „Wir haben kein Problem, Redakteure zu finden“, so Dimmerling. Vielen sei gar nicht klar, was sich hinter NOZ Medien alles verberge.

Die Ausbildungsmesse zeigte, wie facettenreich die Berufe bei NOZ Medien geworden sind. „Während es noch vor zehn Jahren außerhalb der Redaktion fast nur den Verlagskaufmann gab, sind jetzt ganz viele andere hinzugekommen“, erläuterte Dimmerling.

Nach einer Begrüßung durch NOZ-Personalleiter Andreas Stoppe und Tipps zum Bewerbungsgespräch von Personalberater Philipp Ax zeigte eine vom charmanten NOZ-Redakteur Stefan Alberti moderierte Gesprächsrunde mit ehemaligen Auszubildenden, welche Karrierechancen in den unterschiedlichen Geschäftsfeldern bestehen.

Stefan Weßling berichtete zum Beispiel, wie er es zum Leiter der Blattplanung geschafft hat und Tag für Tag dafür sorgt, der Zeitung mit Schwerpunkten wie Sport am Montag oder den Anzeigenmärkten am Wochenende „ein Gesicht“ zu geben.

Die 14-jährige Fiona aus Ostercappeln nutzte die Pause zwischen den Vorträgen, um sich am Stand der Mediendesignerin Nicole Idec von basecom über ihren Traumberuf zu informieren. „Wir sind eine eigenständige Internetagentur, die den Vorteil hat, zum riesigen Unternehmen NOZ Medien zu gehören“, erklärte Idec und gab Fiona mit auf den Weg: „Vor allem musst Du kreativ sein.“ Fiona, die bald sogar zu ihrer eigenen Ausstellung zu japanischen Comics, sogenannten Mangas, in Ostercappeln einlädt, fühlte sich angesprochen und will sich nach Erreichen der mittleren Reife bei NOZ Medien bewerben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN