Philipp Vorwergk
Bündnis gegen Abschiebungen protestiert gegen Abschiebungen - auch bei Regen [Foto: mit freundlicher Genehmigung von Christoph Gödan, Osnabrück]Bündnis gegen Abschiebungen protestiert gegen Abschiebungen - auch bei Regen [Foto: mit freundlicher Genehmigung von Christoph Gödan, Osnabrück]

Leserbeitrag Dieser Artikel ist ein Beitrag eines Nutzers von noz.de. Dieser stellt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.

Am heutigen Mittwoch, dem 09.07., konnte das Breite Bündnis gegen Abschiebungen Osnabrück bereits die 10. Abschiebung eines geflüchteten Menschen erfolgreich verhindern. Trotz Regens versammelten sich knapp 100 Menschen vor der Unterkunft An der Petersburg in Osnabrück, um gegen die für 06.30 Uhr geplante Abschiebung zu protestieren. Ein junger Mann aus Somalia sollte in den sogenannten Ersteinreisestaat (laut der EU-Dublin-Verordnung) Italien abgeschoben werden. Das neuerlich große Engagement des Bündnisses gegen Abschiebungen zeigt, dass es sich bei dem Kampf für die Durchsetzung des Menschenrechts nicht nur um einen Schönwetterprotest handelt. Auch bei Regen gilt: Die unmenschlichen Abschiebungen stoppen! Sofort! Hier in Osnabrück und überall!


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN