Ensemble „Ostensibles“ spielt Englisches Theater im Haus der Jugend in Osnabrück

Oscar Wildes Drama „Das Bildnis des Dorian Gray“ wird ab Freitag an vier Tagen in englischer Sprache in Osnabrück gespielt. Foto: Haus der JugendOscar Wildes Drama „Das Bildnis des Dorian Gray“ wird ab Freitag an vier Tagen in englischer Sprache in Osnabrück gespielt. Foto: Haus der Jugend

Osnabrück. Oscar Wildes Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“ aus dem Jahr 1890 ist auch heute noch aktuell. Das Drama um Jugendwahn spielt das Ensemble „Ostensibles“ ab Freitag, 20. Juni, an vier Tagen im Haus der Jugend in Osnabrück in der Sprache des Autors.

„Dorian Gray“ erzählt die Geschichte eines jungen, gut aussehenden Mannes, dessen sehnlichster Wunsch mithilfe des Malers Basil Hallward in Erfüllung geht. Dieser malt ein Bild von ihm, das an seiner Stelle altert. Dorian Gray bleibt schön, sein hemmungsloses Leben, seine Ausschweifungen und Sünden hinterlassen jedoch Spuren - auf dem Bild.

Das Osnabrücker Theaterensemble „Ostensibles“ führt das Drama am 20., 21., 24. und 25. Juni auf Englisch um je 19.30 Uhr im Haus der Jugend in Osnabrück auf. Eintritt: 6/8 Euro. Kartentelefon: 0541/33874-0.


0 Kommentare