Musik wie aus dem Märchen Fairytale Festival im Osnabrücker Schlossgarten

Schlossbewohner für kurze Zeit: Die von E. T. A. Hoffmann beeinflusste Band Coppelius spielt am Samstag beim Fairytale Festival in Osnabrück.  Foto: Maxim MatthewSchlossbewohner für kurze Zeit: Die von E. T. A. Hoffmann beeinflusste Band Coppelius spielt am Samstag beim Fairytale Festival in Osnabrück. Foto: Maxim Matthew

Osnabrück/Dissen. Neun Bands sind am Samstag beim Fairytale Festival im Schlossinnenhof in Osnabrück dabei. Im Jazz Club Dissen wird an den Zeitgenossen von Louis Armstrong, Sidney Bechet, erinnert. Und im Osnabrücker Lutherhaus feiert das genreübergreifende Projekt Saite an Seite 15-jährigen Geburtstag.

Open Air

Beim Schlossinnenhof Open Airs des Asta gehen in diesem Jahr die Bands Antilopen Gang, The Skatoons, Coppelius, BudZillus, The Sentiments, Natascha Bell & Joa, The Porters, Skilla und die Basement Apes an den Start. Los geht es am Samstag ab 14 Uhr.

Der Allgemeine Studierendenausschuss der Universität Osnabrück (AStA) hat unter anderem vom Land Niedersachsen den Auftrag, sich um die kulturellen Belange der Studierendenschaft zu kümmern. Mit dem Programm des Fairytale Festivals im Schlossinnenhof hat der AStA ein Programm auf die Beine gestellt, das von Hip Hop über Rock, Ska und Metal etliche Genres abdeckt. Mehr Infos unter www.fairytale-festival.de.

Samstag, Schlossinnenhof, Osnabrück, ab 14 Uhr, Eintritt frei, Tel. 0541/969-4872.

 

Jazz

Der 1987 in New Orleans geborene Saxofonist und Klarinettist Sidney Bechet gilt neben Louis Armstrong und Jelly Roll Morton als herausragender Solist des frühen Jazz. Ihm wird am Samstag in Dissen Tribut gezollt.

Sidney Bechet wurde vor allem durch seine Komposition „Petite Fleur“ bekannt. Die Sidney Bechet Tributeband aus den Niederlanden widmet sich den Titeln des Musikers, der aus seiner Heimat vor Rassismus nach Frankreich floh und zeitweilig in Deutschland lebte, wo er in dem Film „Einbrecher“ mit Lilian Harvey und Willy Fritsch mitwirkte.

Samstag, Jazz Club, Dissen, 20 Uhr, Eintritt: 15 Euro, Tel. 05421/2863.

 

Saitenkonzert

Ismail Türkers grenz- und genre-übergreifendes Projekt Saite an Seite feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Die Besetzungen waren zwar nicht immer die gleichen, aber die Zielsetzung blieb immer gleich. Am Samstag wird das Jubiläum im Lutherhaus begangen.

Der Westen trifft den Osten, anatolische Klänge auf Bertolt Brecht, Saz trifft auf Gitarre, Kontrabass und Geige. Zur Feier gesellen sich Mitglieder alter Besetzungen dazu und es werden türkische Köstlichkeiten wie Baklava und Raki gereicht.

Samstag, Lutherhaus, Osnabrück, Eintritt: 15/12 Euro, Tel. 0541/2001831.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN