Im BBK-Kunstquartier Kunst von Elisabeth Lasche und Eva Volkhard

Elisabeth Lasche und Eva Volkhardt vor einem Gemälde im BBK-Kunstquartier. Foto: Klaus LindemannElisabeth Lasche und Eva Volkhardt vor einem Gemälde im BBK-Kunstquartier. Foto: Klaus Lindemann

Osnabrück. Der menschliche Körper, von Eva Volkhardt in Sandstein gehauen, korrespondiert in einer neuen Ausstellung des Bundes Bildender Künstler BBK mit großformatigen Landschaften und Bodenbildern von Elisabeth Lasche. „Wenn es still ist, geschieht am meisten“ lautet der Titel der Partnerschau von zwei BBK-Mitgliedern aus Bielefeld, die heute Abend eröffnet wird.

Ein wenig ähneln sie antiken Skulpturen, die im Laufe der Jahrtausende lädiert wurden, Kopf oder Arme verloren haben. Doch während es bei den Antiken der Zahn der Zeit war, der sie verstümmelte, so verfährt Eva Volkhardt genau umgekehrt. Si

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN