Acht Gruppen im Studierendenrat Studenten der Uni Osnabrück haben gewählt

Osnabrücker Studenten wählten ihr Parlament. Foto: Stefanie HiekmannOsnabrücker Studenten wählten ihr Parlament. Foto: Stefanie Hiekmann

Osnabrück. Die Studenten der Universität Osnabrück haben am Mittwoch und Donnerstag ihre Vertreter in den Studierendenrat (StuRa) und den Fachschaftsrat gewählt. Acht Gruppen sind vertreten.

Die „Grüne Hochschulgruppe“ und die Liste „htw+Friends“ haben mit jeweils elf Sitzen das gleiche Ergebnis erzielt. Danach folgt die „Juso-Hochschulgruppe“, die sich von fünf auf acht Sitze deutlich verbesserte und damit vor der „Jungen Union HSG“ liegt, die erneut sechs Sitze im StuRa hat.

Die Liste „Spaß und Geselligkeit“ darf vier Abgeordnete in den StuRa schicken, es folgen „Die Kleinen Strolche“ mit drei Sitzen und die „Liberale Hochschulgruppe“ sowie die neue Liste „Textiles Gestalten“ mit jeweils einem Sitz.

Die Wahlbeteiligung sank auf ihren niedrigsten Wert seit zehn Jahren, nämlich 11,64 Prozent.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN