Eine Doppel-CD für die Musikregion Medienhaus und Timezone starten Projekt „Aufgelegt“

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich auf viele Bewerbungen: (von links) Gerald Oppermann, Holger Gechter (beide Timezone), Neue-OZ-Redakteur Stefan Alberti sowie Thomas Schenk (Timezone). Foto: Gert WestdörpFreuen sich auf viele Bewerbungen: (von links) Gerald Oppermann, Holger Gechter (beide Timezone), Neue-OZ-Redakteur Stefan Alberti sowie Thomas Schenk (Timezone). Foto: Gert Westdörp

Osnabrück. Diese Doppel-CD dürfte in der Region für Aufsehen sorgen: Das Medienhaus Neue OZ und das Musiklabel Timezone haben das CD-Projekt „Aufgelegt“ ins Leben gerufen. Bands und Solokünstler aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück sowie aus dem angrenzenden Nordrhein-Westfalen haben die Möglichkeit, mit Glück und Geschick auf dieser Doppel-CD vertreten zu sein.

Die Idee: Auf dieser CD soll ein Querschnitt der Musikszene der Region abgebildet werden – mit insgesamt 36 Titeln aus den Genres Pop, Rock, Blues und Soul, die zur Hälfte von den Leserinnen und Lesern des Medienhauses Neue OZ ausgesucht werden. Eine ideale Gelegenheit für alle Solokünstler und Bands der Region, sich auf diesem Silberling neben etablierten Künstlern wie Tommy Schneller, Kai Strauss oder Bands wie Therapiezentrum, Joga Club und anderen Formationen zu präsentieren.

Das weitere Prozedere: Eine Jury aus Osnabrücker Musikexperten wird alle Bewerbungen sichten und über die Zulassung zum anschließenden Voting entscheiden. Letztlich sorgen die Leserinnen und Leser mit ihren Stimmen dafür, welche Bands und Künstler den Weg auf die CD finden. Die Abstimmung zwischen dem 21. Februar und 21. März 2014 erfolgt klassisch über die Zeitung sowie online auf www.noz.de . Die Doppel-CD zum Preis von 14,95 Euro wird anschließend während einer öffentlichen Veranstaltung mit Livemusik und Talk im Medienhaus Neue OZ vorgestellt. Darüber hinaus haben die erfolgreichsten Bands und Solokünstler die Chance, sich während der nächsten Osnabrücker Maiwoche auf der Timezone-Bühne zu präsentieren.

Wie bewerben? Die Bewerber müssen aus der Stadt Osnabrück, dem Landkreis Osnabrück sowie aus dem Verbreitungsgebiet der Neuen Osnabrücker Zeitung im benachbarten Nordrhein-Westfalen kommen. Der Bewerbungssong (nur Eigenrepertoire, kein Cover) muss als professionelle Studioaufnahme mit einer ausführlichen Bandbeschreibung (idealerweise mit einem professionellen Foto) an folgende Adresse geschickt werden: Neue Osnabrücker Zeitung, Stichwort „Aufgelegt“, Breiter Gang 10–16, 49074 Osnabrück. Online-Bewerbungen sind an die Adresse aufgelegt@noz.de zu richten. Einsendeschluss ist der 14. Februar 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Rückfragen zum Wettbewerb sind unter den Telefonnummern 0541/310-747 oder 0541/310-646 möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN