Für einen guten Schulabschluss Fromm-Stiftung fördert Bildung junger Migranten

Freude über die großzügige Unterstützung (von links): VPAK-Vorsitzender Ramis Konya, Sema Heck, Johanna Fromm-Bruns, Deike Weckenbrock und die Erziehungswissenschaftlerin Manuela Westphal. Foto: Jörn MartensFreude über die großzügige Unterstützung (von links): VPAK-Vorsitzender Ramis Konya, Sema Heck, Johanna Fromm-Bruns, Deike Weckenbrock und die Erziehungswissenschaftlerin Manuela Westphal. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Die Fromm-Stiftung unterstützt mit einer Spende die Bildung junger Menschen mit Migrationshintergrund. Drei Jahre lang erhält der Verein zur Pädagogischen Förderung von Kindern aus Zuwandererfamilien (VPAK) je 5000 Euro für das Projekt Zehn Plus.

Dabei werden Jugendliche aus der zehnten Klasse gezielt auf den Schulabschluss vorbereitet. Der erweiterte Realschulabschluss sei die Grundlage für eine solide Ausbildung oder eine Fortsetzung der Schullaufbahn, erläuterten die Projektleiterinnen Sema Heck und Deike Weckenbrock. Die studentischen Mitarbeiter konzentrierten sich bei Zehn Plus auf prüfungsrelevante Themen.

Mit 5000 Euro könnten in einem Jahr 90 Schüler in 500 Unterrichtsstunden auf ihre Prüfung vorbereitet werden. Mit ihrer Spende ermögliche die Fromm-Stiftung auch Einzelförderung, dankten Manuela Westphal und Ramis Konya vom Vorstand des Vereins. Die Jugendlichen hätten vor allem in Deutsch und in den Hauptfächern Unterstützungsbedarf.

Die Fromm-Stiftung habe vor einigen Jahren bereits den VPAK gefördert, sagte Johanna Fromm-Bruns, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes. Bei einem Besuch im Unterricht sei sie vor allem vom Lerneifer der Schüler beeindruckt worden. Mit der auf drei Jahre angelegten Spende wolle die Stiftung langfristige und nachhaltige Hilfe leisten. Die Projektleiterinnen versprachen, Johanna Fromm-Bruns über den Fortschritt der Schüler auf dem Laufenden zu halten.

Die 1994 von Verleger Leo Victor Fromm gegründete Stiftung unterstützt die Förderung und Verbreitung von Sprache in Bildung, Ausbildung und Erziehung.


0 Kommentare