Anschläge vom 11. September gaben den Anstoß Ayse Önel-Naundorf im Dialog der Kulturen in Osnabrück

Ayse Önel Naundorf
              Foto: Jörn MartensAyse Önel Naundorf Foto: Jörn Martens

Osnabrück. An jedem zweiten Mittwoch im Monat trifft sich in der Lagerhalle eine kleine Gruppe von Menschen zum „Dialog der Kulturen/Dialog der Religionen“. Mal berichten dabei Referenten von ihren Erfahrungen in fernen Ländern, mal werden spirituelle und philosophische Fragen erörtert. Am Mittwoch, 8. Januar, zum Beispiel berichtet ab 20 Uhr die pensionierte Lehrerin Ulrike Hake von ihren Erlebnissen als „Granny“ in einem vietnamesischen Waisenhaus.

„Die Freude an der Begegnung und der persönliche Austausch sollen bei den Treffen im Vordergrund stehen“, erklärte Ayse Önel-Naundorf, die vor fast zwölf Jahren gemeinsam mit ihrem damaligen Mann Dag Naundorf das Forum ins Leben rief. Nicht

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN