Osnabrück und Emsland Umgestürzte Bäume und Stromausfälle durch Gewitter

Ein Gewitter führte zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Symbolfoto: Michael HehmannEin Gewitter führte zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr. Symbolfoto: Michael Hehmann

Osnabrück/Emsland. Eine schwere Gewitterfront hat am Freitagabend für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr in den Landkreisen Osnabrück, Emsland und der Grafschaft Bentheim gesorgt.

Wie die Polizei in Osnabrück mitteilte, gingen in der Zeit zwischen 19 Uhr und 21.30 Uhr zahlreiche Notrufe ein, die insgesamt zu 35 Einsätzen führten. Zwei Drittel der Einsätze fanden im Zuständigkeitsbereich der Polizei Emsland statt.

Der überwiegende Teil waren Einsätze bei denen Bäume auf die Straße gestürzt waren; hier kam es zu insgesamt 5 Vorfällen bei denen auch Fahrzeuge beschädigt wurden. Menschen wurden nicht verletzt.

Auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Schüttorfer Kreuz und Geeste lagen ebenfalls vermehrt Bäume auf der Autobahn.

Durch Blitzeinschlag kam es in Lingen zu einem Dachstuhlbrand, auch hier wurden keine Personen verletzt.

Auf der A1 kam es aufgrund von starken Hagelschauern kurzzeitig zu Glättebildung.

Im Landkreis Osnabrück kam es in Belm kurzfristig zu Stromausfällen, ebenso wie im emsländischen Lengerich.