Sexueller Missbrauch Osnabrück: Theaterstück lehrt Kinder das Neinsagen

Alen sucht Hilfe bei seiner Mutter, aber die hat keine Zeit: Spielszene aus dem Stück „Mein Körper gehört mir“, das die Darsteller Alen Dragulj mit Susanne Gorgs an der Grundschule Eversburg aufführten.Foto: Hermann PentermannAlen sucht Hilfe bei seiner Mutter, aber die hat keine Zeit: Spielszene aus dem Stück „Mein Körper gehört mir“, das die Darsteller Alen Dragulj mit Susanne Gorgs an der Grundschule Eversburg aufführten.Foto: Hermann Pentermann

Osnabrück. Eigentlich eine Erfolgsgeschichte: Das Stück „Mein Körper gehört mir“ der Theaterpädagogischen Werkstatt (TPW) Osnabrück wird seit 19 Jahren aufgeführt und erreichte schon mehr als zwei Millionen Schüler. Deutschlandweit sind 70 Darstellerpaare unterwegs. Aber es gibt auch kritische Stimmen, die bezweifeln, ob Kinder mit diesem Konzept Missbrauch zutreffend erkennen und abwenden können.

Ein Exhibitionist zeigt sich beim Vorbeilaufen; ein Onkel will anzügliche Fotos machen: Das Präventionstheater der TPW greift alltägliche Missbrauchssituationen in interaktiven Spielszenen auf. An der Grundschule Eversburg geht die TPW mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN