Linke Gruppen protestieren Demo in Osnabrück: Samstag wird es eng in der City

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An einem Ampelmast in Osnabrück (Schlosswall) hängen zwei Aufkleber „Kein Frieden mit der IMK“ (Innenministerkonferenz) mit Veranstaltungsankündigungen aus der linksautonomen Szene anlässlich der IMK-Sitzung in Osnabrück am 4. bis 6. Dezember 2013 und dem Internet-Hinweis: keinfriedenmitderimk.noblogs.org. Foto: Arne KöhlerAn einem Ampelmast in Osnabrück (Schlosswall) hängen zwei Aufkleber „Kein Frieden mit der IMK“ (Innenministerkonferenz) mit Veranstaltungsankündigungen aus der linksautonomen Szene anlässlich der IMK-Sitzung in Osnabrück am 4. bis 6. Dezember 2013 und dem Internet-Hinweis: keinfriedenmitderimk.noblogs.org. Foto: Arne Köhler

Osnabrück. Wegen einer Demonstration müssen die Besucher der Innenstadt am Samstag zwischen 13 und 18 Uhr mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Mit einem Marsch durch die südliche Innenstadt wollen linke Gruppen gegen die Innenministerkonferenz protestieren, die vom 4. bis 6. Dezember in Osnabrück tagen wird. Die Teilnehmer der Demonstration werden sich am Samstag ab 13 Uhr am Ledenhof sammeln.

Die Route führt die Demonstranten von dort über den Neuen Graben, Neumarkt, Möserstraße, Konrad-Adenauer-Ring, Petersburger Wall, Johannistorwall, Kommenderiestraße, Kolpingstraße, Lyrastraße und Neuer Graben zurück zum Ledenhof, wo die Abschlusskundgebung stattfindet.

Die einzelnen Straßen werden jeweils für die Protestierenden zeitweise gesperrt. Verkehrsteilnehmer sollten den gesamten Bereich ab Mittag weiträumig umfahren. Der Zug wird von Polizisten aus Osnabrück, Hannover und Braunschweig begleitet.

Auch der Busverkehr wird beeinträchtigt. So kann der Verkehrsknotenpunkt Neumarkt zwischenzeitlich nicht angefahren werden. Die Stadtwerke rechnen während des Verlaufes mit Ausfällen einzelner Fahrten auf allen Buslinien. Zusätzliches Personal in der Busleitstelle soll auf Störungen kurzfristig reagieren und die Busse um den Demonstrationszug herumleiten. Aktuelle Informationen für die Fahrgäste gibt es an den Haltstellen-Displays.

Linke Gruppen demonstrieren in Osnabrück

Wir informieren Sie direkt über die aktuelle Verkehrslage und die Demonstration.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN