Schlagerstar Costa Cordalis und Sohn Lucas musizieren Eine Weihnachts-CD mobilisiert die Region

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Das Medienhaus Neue OZ und die Familie Cordalis gestalten eine spezielle Weihnachtsaktion: Schlager-Ikone Costa Cordalis und Sohn Lucas präsentieren auf ihrer Weihnachts-CD alle musikalischen Klassiker – auch für den guten Zweck in der Region Osnabrück.

Von „Stille Nacht“ bis „Jingle Bells“ – Vater und Sohn Cordalis liefern auf dem Silberling alle typischen Weihnachtssongs ab. Mit dem Kauf dieser CD (9,90 Euro) holen Sie sich nicht nur die passenden adventlichen Klänge ins Haus, sondern unterstützen auch einen guten Zweck. Von jeder verkauften CD fließen drei Euro an das Spes Viva Trauerland. Das Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien mit Sitz in Belm hat sich mittlerweile zu einer wichtigen und geschützten Anlaufstelle für die Trauerbewältigung etabliert. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen können die Betroffenen so trauern, wie es ihnen guttut. Die Angebote unter dem Dach des Palliativ- und Hospizmodells Spes Viva sind kostenfrei und konfessionell ungebunden. „Um diese wertvolle Arbeit realisieren zu können, sind wir auch auf Spenden angewiesen“, sagt der erste Vorsitzende Reinhold Kassing, „insofern freuen wir uns natürlich über die Aktion mit der Weihnachts-CD.“

Vier Großabnehmer

In der Hoffnung, viele Nachahmer zu finden, die eine CD oder gleich mehrere Exemplare kaufen, gibt es vier Großabnehmer, die von der Benefiz-Idee begeistert sind und nicht nur gerne den guten Zweck unterstützen, sondern auch weitere Menschen mit den CDs glücklich machen wollen: „Da sind wir doch gerne mit dabei“, sagt Antonius Fahnemann, Vorsitzender der Förderstiftung der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück, zumal die HHO auch an einigen Stellen sehr eng mit Spes Viva zusammenarbeite. „Wir verstehen uns als Rückgrat der Heilpädagogischen Hilfe und möchten alles tun, um behinderte Menschen in die Gesellschaft zu integrieren.“ Und so würden viele verschiedene Projekte unterstützt – wie jetzt auch die Weihnachts-CD-Aktion, indem die Förderstiftung 150 CDs finanziere, um sie an die Bewohner der zahlreichen Wohnanlagen der Heilpädagogischen Hilfe weiterzugeben. Wie gut die Idee bei den Bewohnern ankommt, zeigt sich bereits, als Antonius Fahnemann zusammen mit Andrea Hagen im Agnes-Schoeller-Haus in Osnabrück von Julia Knieps und Sonja Lübbe (Medienhaus Neue OZ) die CDs in Empfang nimmt.

Ebenfalls 150 CDs nimmt der Caritasverband für die Diözese Osnabrück ab. „Eine klasse Aktion“, freut sich Günter Sandfort. „Die CDs möchten wir den Ehrenamtlichen schenken, die sich in der Russlandhilfe engagieren“, verraten der stellvertretende Caritasdirektor und Mitarbeiterin Gabriele Gieraths. Das „Wann und Wo“ solle noch ein kleines Geheimnis bleiben. Der Caritasverband, speziell auch die Russlandhilfe, habe Verbindungen zu Spes Viva. Sandfort: „Da schließt sich ein Kreis.“ Spes Viva unterstütze ein Hauskrankenpflegeprojekt in Marx. „Und es ist doch geradezu ideal, wenn wir über den CD-Kauf wieder etwas an das Spes Viva Trauerland zurückgeben können.“

Nummer drei in der Riege der erwähnten Großabnehmer ist die Dom Buchhandlung in Osnabrück. „Für ein solches Projekt nehmen wir gerne 100 CDs für unsere Kundschaft ab“, sagt Matthias Zumbrägel, „und wenn es gut läuft, ordern wir sofort nach.“ Wir liefern selbstverständlich gerne.

Bleiben noch die Stadtwerke Osnabrück, wo passend in einem Bus 50 CDs an Pressesprecher Marco Hörmeyer und die Auszubildenden Theresa Klausmeyer und Wiebke Niehoff übergeben werden. Die beiden Azubis wollen die CDs nicht an Fahrgäste verteilen. Nein, die Scheiben für den guten Zweck sollen in der jährlich von den Stadtwerke-Auszubildenden organisierten internen Weihnachtsaktion an die Mitarbeiter gehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN