Ein Bild von Sebastian Stricker
10.10.2013, 15:43 Uhr

Urteil im Fall Obst: Plausibel, aber unbefriedigend

Ein Kommentar von Sebastian Stricker


Mann von Gabriele Obst wird zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt: Das Urteil ist für alle Beteiligten unbefriedigend, weil es auf Indizien fußt und nicht auf Beweisen. Foto SchneiderMann von Gabriele Obst wird zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt: Das Urteil ist für alle Beteiligten unbefriedigend, weil es auf Indizien fußt und nicht auf Beweisen. Foto Schneider

Osnabrück. Mordmerkmal? Fehlanzeige. Tatmotiv? Fragwürdig. Spurenlage? Dünn. Folgt daraus ein Freispruch aus Mangel an Beweisen, wie viele Prozessbeobachter gemutmaßt hatten? Nicht unbedingt.

Das Gericht fand im Fall Gabriele Obst einen Täter nach dem Ausschlussprinzip. Alles andere als ein schuldiger Ehemann ist unwahrscheinlich angesichts der bekannten Tatsachen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass der weit überwiegende Teil a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN