40 Kinder bei der Prüfung Osnabrücker Kinderfeuerwehren verleihen Abzeichen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

40 Jungen und Mädchen aus den drei Osnabrücker Kinderfeuerwehren stellten sich in Voxtrup den Prüfungen der „Kinderflamme“. Am Ende bestanden sie alle. Foto: Swaantje Hehmann40 Jungen und Mädchen aus den drei Osnabrücker Kinderfeuerwehren stellten sich in Voxtrup den Prüfungen der „Kinderflamme“. Am Ende bestanden sie alle. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. „Früh übt sich, was ein echter Feuerwehrmann werden will.“ Unter diesem Motto stellten sich 40 Jungen und Mädchen in Voxtrup den Prüfungen der „Kinderflamme“.

Zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte vergaben die drei Kinderfeuerwehren aus Osnabrück das Abzeichen der Kinderflamme Eins. Dabei waren an diesem Samstag die Kinderfeuerwehren der Ortsvereine Sutthausen , Stadt-Mitte und Voxtrup .

Dass die Kinderwehren bei der Jugendarbeit unverzichtbar sind, bestätigte Pressesprecher Axel Minnerup. „Wir wollen möglichst viele junge Menschen für die Arbeit der Feuerwehr begeistern, um später genug Nachwuchs zu haben.“

Dabei werde das notwendige Wissen den Kindern spielerisch vermittelt, betonte Kinderfeuerwehr-Wartin Katrin Imwalle. Wie die Kleinen ihr Wissen in der Praxis anwenden können, zeigten sie bei den einzelnen Stationen. Dabei kam es beispielsweise darauf an, eine Kerze anzuzünden und wieder zu löschen. Ganz schulmäßig demonstrierte hier Mathis Bente sein Können, das offensichtlich auch seine Eltern beeindruckt. „Weil ich bei der Kinderfeuerwehr gelernt habe, wie man es richtig macht, darf ich auch zu Hause eine Kerze anzünden.“

Anderen Kindern kommt es mehr auf das Miteinander an. Auf die Frage, warum er in der Kinderfeuerwehr mitmache, antwortete Mathis Junker: „Weil man da viel zusammen spielt.“ Teamgeist war auch gefragt, als es darum ging, einen Ball mit dem Wasserstrahl aus einer Kübelspritze zu treffen. Während ein Kind zielte, musste der Partner pumpen.

Zum Abschluss wurden die Kinder befragt, wie man einen Notruf absetzt. Danach verkündete Katrin Imwalle das tolle Ergebnis: alle Kinder haben die Prüfungen mit Bravour gemeistert. Damit durfte jedes Kind sich die „Kinderflamme Eins“ in Form eines kleinen Ansteckers an die Brust heften.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN