Vorgeschmack Sonderfahrt auf der Tecklenburger Nordbahn

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Der Zug kommt:</em> Am Sonntag pendelt ein Triebwagen der Nordwestbahn auf der Tecklenburger Nordbahn zwischen Osnabrück und Recke. Foto: Gert WestdörpDer Zug kommt: Am Sonntag pendelt ein Triebwagen der Nordwestbahn auf der Tecklenburger Nordbahn zwischen Osnabrück und Recke. Foto: Gert Westdörp

Lotte/Osnabrück. „Die Signale stehen auf Grün, jetzt sollte auch ein Zug fahren“, freut sich der Steinfurter Landrat Thomas Kubendorff. Er wird fahren: Am Sonntag rollt ein moderner Zug über die Gleise der Tecklenburger Nordbahn. Für einen Tag, als Sonderfahrt.

Nicht jeder freut sich so wie Kubendorff. Ein Teil der Vorbehalte könnte am Sonntag ausgeräumt oder eben auch bestätigt werden – auch wenn der Triebwagen dann nur mit halber Kraft fahren darf. Braucht der Zug bei der Sonderfahrt rund 60 Minuten für die 30 Kilometer lange Strecke, sollen es nach der Reaktivierung nur knapp 30 Minuten sein.

Sicher ist: Der Zweckverband Schienenpersonenverkehr Münsterland (ZVM) hat rund eine Million Euro bereitgestellt, um die Reaktivierung zu planen. Mit dieser Vorleistung, so die Hoffnung, sollten die rund 30 Millionen Euro, die die Reaktivierung kosten wird, vom Land dann auch bewilligt werden.

Der Fahrplan zur Sonderfahrt hängt natürlich an allen Haltestellen aus. Den kompletten Fahrplan gibt es im Internet . Ab Osnabrück Hauptbahnhof starten die Züge um 10.17, 13.17, 16.17 und 19.19 Uhr in Richtung Recke, 18 Minuten später hält er in Wersen, noch mal zwölf Minuten später in Westerkappeln. Die letzte Rückfahrt aus Recke startet um 20.43 Uhr.

Die Fahrpreise entsprechen den Bustarifen des RVM und sind nach Entfernung gestaffelt. Empfehlenswert sind die 9-Uhr-Tagestickets. Sie gelten für Hin- und Rückfahrt und in RVM-Bussen. Das Ticket zwischen Osnabrück und Westerkappeln kostet dann 6 (eine Person mit bis zu drei Kindern) bzw. 17 Euro (fünf Personen), für die gesamte Strecke werden 11,70 bzw. 21,70 Euro aufgerufen.

Der Triebwagen ist ein moderner Dieseltriebwagen der Nordwestbahn. Bei dieser Sonderfahrt stehen 260 Sitzplätze zur Verfügung.

Fahrräder werden diesmal nicht mitgenommen.

Barrierefrei ist nur der Einstieg im Osnabrücker Hauptbahnhof. An den anderen Haltepunkten wird mangels echter Bahnsteige mehr oder weniger improvisiert.

Attraktionen gibt es am Sonntag jede Menge entlang der Strecke: In Osnabrück haben die Geschäfte geöffnet. In Mettingen wird das Kartoffelfest unter anderem mit einem Kinderflohmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag gefeiert. In Recke informieren der Kreis und der RVM zu Nah- und Fahrradverkehr. Außerdem starten dort Busrundfahrten zu den Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde.

Proteste gegen eine mögliche Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn könnte es besonders im Bereich Schlickelde und in Lotte-Büren geben.

Das Wetter lädt am Sonntag zu einem Ausflug ein. Erwartet werden Sonnenschein und herbstliche Temperaturen bis 16 Grad.

Die Kosten für die Sonderfahrten liegen laut ZVMGeschäftsführer Michael Geuckler im „vierstelligen Bereich“, natürlich abhängig von der Zahl der Fahrgäste.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN