zuletzt aktualisiert vor

Zwei Künstler geben sich kritisch Werke von Klaus Staeck und Fritz Raddatz im Kunst-Quartier

Deftig prangern Klaus Staeck und Jens Raddatz (im Bild) Missstände in Politik und Gesellschaft an. Foto: Egmont SeilerDeftig prangern Klaus Staeck und Jens Raddatz (im Bild) Missstände in Politik und Gesellschaft an. Foto: Egmont Seiler

Osnabrück. Mit provokanten politischen Postkarten und Plakaten wurde Klaus Staeck in den 70er-Jahren berühmt. Im Kunst-Quartier eröffnet der Bund Bildender Künstler (BBK) Osnabrück jetzt eine Ausstellung unter dem Titel „Zum politischen…“ mit Werken von Staeck und dem Osnabrücker Künstler Jens Raddatz.

Es sind eine Auswahl von Staecks Plakaten aus allen Schaffensperioden sowie Werke von Raddatz zu sehen, die sich dem aktuellen Thema „Terror von rechts“ widmen. „In meiner Magisterarbeit an der Universität Osnabrück habe ich mich intensiv m

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN