zuletzt aktualisiert vor

Neuer Chefarzt am Nierenzentrum Stabwechsel im Klinikum

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dr. Christiane Becker-Stöppler übergibt die Leitung der Nephrologie am Klinikum an Dr. Christoph Jüttner (Mitte), der gemeinsam mit Dr. Frank David-Schmihing (rechts) auch das Nierenzentrum am Klinikum leiten wird. Foto: e|3Dr. Christiane Becker-Stöppler übergibt die Leitung der Nephrologie am Klinikum an Dr. Christoph Jüttner (Mitte), der gemeinsam mit Dr. Frank David-Schmihing (rechts) auch das Nierenzentrum am Klinikum leiten wird. Foto: e|3

Osnabrück. Sie hat vor 30 Jahren die Grundlage dafür geschaffen, dass Dialyse-Patienten aus der Region Osnabrück heute wohnortnah eine sehr persönliche, individuelle und umfassende Betreuung und Behandlung vorfinden: Dr. Christiane Becker-Stöppler, langjährige Leitende Ärztin des Nierenzentrums und der Nephrologischen Abteilung am Klinikum Osnabrück, setzte sich im Jahr 1982 als junge Stationsärztin dafür ein, vier Dialyse-Plätze für acht Nierenkranke einzurichten.

Heute werden laufend rund 145 Patienten an 46 Dialyse-Plätzen von ihrer Abteilung betreut, die sie jetzt an ihren Nachfolger Dr. Christoph Jüttner übergab.

Der 43-Jährige leitet seit dem 1. Februar die Nephrologische Abteilung am Klinikum und gemeinsam mit Dr. Frank-David Schmihing (KfH) das Nierenzentrum Osnabrück. Nach dem Studium in Münster, Tübingen und Lyon absolvierte er den Großteil seiner Ausbildung in Düsseldorf und Bochum. Jüttner war seit 2005 in Düsseldorf als Oberarzt am Evangelischen Krankenhaus tätig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN