zuletzt aktualisiert vor

Kinder der Stüveschule gestalten Kunstwerk: Einen internationalen Baum Wurzeln in aller Welt

Von Henning Müller-Detert

Der Baum des Anstoßes: Die Grundschüler haben den Baum gestaltet, ihn zieren die Namen der Kinder oder aber Flaggen von Ländern, aus denen sie kommen. Foto: Klaus LindemannDer Baum des Anstoßes: Die Grundschüler haben den Baum gestaltet, ihn zieren die Namen der Kinder oder aber Flaggen von Ländern, aus denen sie kommen. Foto: Klaus Lindemann

Osnabrück. Viele Finger gehen nach oben: Schulleiter Martin Igelmann will von den Kindern der Stüveschule wissen, wer nicht immer in Osnabrück gewohnt hat. Aber wer verpflanzt wird, kann dennoch neue Wurzeln schlagen, dafür ist ein Baum das Symbol. Ein passendes Kunstwerk haben nun Zweitklässler zusammen mit der Musik- und Kunstschule Osnabrück geschaffen.

Gestern hatte die Schule eigens zu einer Feierstunde eingeladen, für die Igelmann mit den Mädchen und Jungen ein Lied einstudierte: „Ein Baum“. Teile des Textes trugen Schüler und Besucher auch in Albanisch, Russisch, Polnisch und Türkisch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN