zuletzt aktualisiert vor

Bad Laer ohne Pisker gegen Lüstringen Hollage: Sieg und dann Oktoberfest

Von Malte Schlaack


Osnabrück. Ein Spieltag der Traditionsduelle erwartet die Fußballfans in der Region am Wochenende. Dazu gehören ein interessantes Derby in der Landesliga, klangvolle Duelle in der Bezirksliga sowie zwei Spiele in der Stadt mit viel Kreisligageschichte.

„Wir wollen uns mit dem Gegner steigern, ich traue uns durchaus etwas zu“, sagt Hollages Trainer Thomas Lüken vor dem Landesligaderby heute ab 19.30 Uhr (Carl-Starcke-Platz) beim SC Melle. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Prognose nicht gewagt ist – die Duelle waren oftmals richtig spannend. Hinzu kommt, dass die Meller zum ersten Mal auf Christian Mäscher und Markus Aulbert (Weltreise) verzichten müssen. Nicht bestätigt hat sich bei Linksverteidiger David Liegmann der Verdacht auf einen Kreuzbandriss. Beim Tabellenführer wollen sich die Hollager so die richtige Stimmung für das Oktoberfest vor der Haustür holen. Beim punktgleichen Mitaufsteiger RW Damme geht es für Viktoria GMHütte am Sonntag um wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Gefragt ist vor allem die Offensive der Viktoria (mit acht Treffern am wenigsten in der Liga) um Marco Börger und Ingo Menkhaus, die in den letzten Spielen zu viele Chancen ausließ. Mit dem TuS Heidkrug hat der SV Bad Rothenfelde ebenfalls einen Aufsteiger zu Gast. Mit einem Sieg dürften sich Nils Hörmeyer und Co. langsam nach oben orientieren.

Nach der 4:0-Gala vor Wochenfrist bei Verfolger Lüstringen erwartet Tabellenführer SSC Dodesheide in der Bezirksliga heute (19.30 Uhr) mit dem Quakenbrücker SC eine Pflichtaufgabe. Der Tabellenletzte (erst ein Sieg) sollte die sichere Dodesheider Defensive um Keeper Marcus Diekmann eigentlich nicht in Verlegenheit bringen. Der Sieger der traditionsreichen Partie zwischen TuS Haste und dem Hagener SV entledigt sich vorerst seiner Sorgen im Abstiegskampf. Spannend auch die Frage, ob der SC Lüstringen die Klatsche gegen Dodesheide wegsteckt. Gegner ist der SV Bad Laer, bei dem nach vier Niederlage in Folge Spielertrainer Thorsten Pisker überraschend zurück getreten ist. Drei Jahre lang hatte er das Team betreut.

In der Kreisliga Stadt treffen mit BW Schinkel und dem SV Eintracht (Samstag, 16 Uhr) zwei Traditionsvereine aufeinander. Von viel Geschichte kann man sich aber nichts kaufen, für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Seine bisher sehr starke Saison als Tabellenvierter will der OSC mit dem sechsfachen Torschützen Patrick Roloff am Samstag ab 16.30 Uhr beim Piesberger SV gerne fortsetzen. Dem Tabellenführer aus Bohmte wollen die Sportfreunde Lechtingen (Sa. 16 Uhr) in der Nord-Staffel ein Bein stellen. Mit einem Sieg würden Mirko Schleibaum und sein Team außerdem oben dranbleiben. Eintracht Rulle kann mit einem Dreier heute ab 19.30 Uhr gegen Ankum II auf Rang zwei springen. In der Kreisliga Süd will Dirk Wobker mit dem SC Glandorf gegen die starke Reserve des SC Melle seine weiße Weste wahren und ungeschlagen bleiben. Gefordert ist Verfolger Belm bei der schweren Aufgabe in Dissen.