zuletzt aktualisiert vor

Geldbörsen aus Handtaschen gestohlen Erneut greifen Taschendiebe zu

Osnabrück. In der Osnabrücker Innenstadt sind zu Beginn dieser Woche erneut Taschendiebe erfolgreich unterwegs gewesen. Wie die Polizei mitteilte, wurden am Dienstag in der Zeit von 16.30 Uhr und 19 Uhr in mehreren Geschäften Geldbörsen aus Handtaschen gestohlen.

Die Geschädigten hatten ihre Taschen in den Läden demnach für einige Zeit aus den Augen gelassen. Diese Zeit nutzten unbekannte Täter, um die darin enthaltenen Portemonnaies zu stehlen.

Auch in der Buslinie 7, auf der Fahrt von der Oststraße zum Neumarkt, kam es am Montagmorgen zwischen 11.15 Uhr und 11.30 Uhr zu einem Diebstahl aus einer Handtasche. Ein unbekannter Täter machte sich an einer seitlich am Körper über der Schulter getragenen Handtasche zu schaffen und stahl die Geldbörse.

Die Polizei gibt folgende Tipps, um Diebstähle zu verhindern: Nur so viel Bargeld mitnehmen, wie benötigt wird. In einem Gedränge besonders aufmerksam sein und ganz bewusst auf Taschendiebe achten. Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt tragen. Handtaschen auch im Restaurant, Laden und Kaufhaus und selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung nicht an Stuhllehnen hängen oder unbeaufsichtigt abstellen. In Geschäften die Geldbörse nicht oben in die Tasche beziehungsweise den Korb oder Einkaufswagen legen. Taschendiebe stehlen meistens im Schutz von Menschenmengen.

Bevorzugte Tatorte sind öffentliche Verkehrsmittel, Haltestellen, Bahnhöfe, Kaufhäuser, Supermärkte, Großveranstaltungen.