zuletzt aktualisiert vor

In doppelter Mission

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Engagiert und erfahren: Ballers-Neuzugang Johannes „Joe“ Tesfaldet. Foto: ImagoEngagiert und erfahren: Ballers-Neuzugang Johannes „Joe“ Tesfaldet. Foto: Imago

sfe Osnabrück. Die GiroLive Ballers haben einen weiteren Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Johannes „Joe“ Tesfaldet wechselt von Pro-A-Absteiger Nördlingen zum Basketball-Zweitligisten nach Osnabrück. Der deutsche Aufbauspieler kommt in doppelter Mission.

„Wir wollen ihn auch in unseren Marketing-Bereich einbinden“, sagt Ballers-Geschäftsführer Christian Somberg. Welche Funktion er genau für den 1,88 Meter großen Guard vorgesehen hat, verrät er aber nicht. Nur so viel: „Er hat vor Kurzem sein Sportmarketing-Studium abgeschlossen und soll ein neues Projekt betreuen.“

Auf dem Spielfeld soll der 30-Jährige vor allem den sieben Jahre jüngeren Philipp Friedel unterstützen. „Die beiden kennen sich und schätzen sich. Das war wichtig“, sagt Somberg und betont: „Philipp Friedel kann sicherlich von Tesfaldets Erfahrung profitieren.“

Der Aufbauspieler ging seit 2007 in Nördlingen – zwischenzeitlich sogar in der Bundesliga – auf Korbjagd. Zuvor war er beim SV Oberelchingen, dem USC Freiburg, in Würzburg, bei Olympic Fribourg, TuS Herten und für den MBC aktiv. Er ist der siebte Spieler der Ballers für die kommende Saison.

Neben der Mannschaft bekommt auch die neue Halle langsam ein Gesicht. „Derzeit installieren wir Wasser und Strom. Auch mit den Maurer- und Malerarbeiten wurde begonnen“, berichtet Somberg. Seit Ende letzter Woche haben die Ballers ihre Geschäftsstelle nach Hellern verlegt. „Seitdem pilgern immer wieder Fans zur Halle, um sich die neue Spielstätte anzuschauen“, sagt der Manager.

Der Parkettboden aus Hagen ist auch schon da, in knapp drei Wochen soll er verlegt werden. Ende Juli sollen die Tribünen aufgestellt werden. „Es geht richtig gut voran“, verkündet Somberg. Und der Geschäftsführer ist zuversichtlich: „Am 2. August können wir zum ersten Mal hier trainieren.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN