VOS setzt auf Kleinbusse Neue Buslinie durch den Hasepark Osnabrück

<em>Schwere Fahrzeuge</em> dürfen nicht mehr über die sanierungsbedürftige Brücke an der Hamburger Straße fahren. Deshalb setzen die Stadtwerke jetzt einen Kleinbus ein. Foto: Jörn MartensSchwere Fahrzeuge dürfen nicht mehr über die sanierungsbedürftige Brücke an der Hamburger Straße fahren. Deshalb setzen die Stadtwerke jetzt einen Kleinbus ein. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) führt zum Fahrplanwechsel am 8. August eine neue Kleinbuslinie ein, um weiterhin die Eisenbahnbrücke an der Hamburger Straße passieren zu können. Für die großen Busse ist die sanierungsbedürftige Brücke auf Dauer nicht mehr tragfähig.

Die neue Linie 94 führt von der Rosenburg im Schinkel durch den Hasepark zum Hauptbahnhof, von dort geht es weiter über das Marienhospital zum Neumarkt. Die VOS schreibt, dass die marode Brücke über der Bahnstrecke nach Hannover der Grund für die Neuerung sei. Wegen der „schlechten baulichen Verfassung“ dieses Bauwerks könnten die Linien 91/92 (491, 392/393) dauerhaft nicht mehr durch den Hasepark geführt werden.

Noch 2010 war die Brücke mit finanzieller Unterstützung der Stadtwerke Osnabrück mit Stahlträgern stabilisiert worden, um den Busverkehr für zwei Jahre sicherzustellen.

Inzwischen sind aber drei Jahre vergangen, und der geplante Neubau der Brücke lässt noch auf sich warten. Für den herkömmlichen Busverkehr mit Solo- und Gelenkwagen sei die Brücke keine zukunftssichere Planungsalternative, schreibt die VOS in ihrer Pressemitteilung.

Durch die damit notwendige Umfahrung des Haseparks kämen die genannten Linien aber nicht mehr am Bahnhofsvorplatz direkt an, sondern über die Buersche Straße und den Berliner Platz. Für Fahrgäste von und zum Bahnhof biete es sich an, über die Humboldtbrücke zu gehen und an der Buerschen Straße die „weiterhin vielfältigen Verbindungen ab Neumarkt“ zu nutzen oder aber in die neue Linie 94 zu steigen.

Die Fahrtzeit vom Neumarkt zum Hauptbahnhof ist mit vier Minuten ebenso lang wie zur Haltestelle „Humboldtstraße/Hbf. Ebenfalls weiterhin im neuen Fahrplan berücksichtigt ist der Umstieg von den Linien 11/12/13 am Haltepunkt Rosenburg, um den Hauptbahnhof zu erreichen.

Nicht betroffen von den Veränderungen an der Linienführung ist die Linie 493 aus Hagen, die weiterhin ihren Endpunkt am Osnabrücker Hauptbahnhof hat.