zuletzt aktualisiert vor

Bei „Toys2Kids“ gibt es alles für den Karneval Pippi Langstrumpf zum Ausleihen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Pippi Landstrumpf oder Ritter – bei„Toys2Kids“ können bedürftige Kinder Karnevalskostüme ausleihenFoto: Jörn MartensPippi Landstrumpf oder Ritter – bei„Toys2Kids“ können bedürftige Kinder Karnevalskostüme ausleihenFoto: Jörn Martens

Osnabrück. Kaum ein Kind, das sich während des Karnevals nicht verkleiden möchte. Aber was ist, wenn man sich selbst kein Kostüm schneidern und ein Neues nicht bezahlen kann? Das Projekt „Toys2Kids“ sorgt für Abhilfe: Hier können sich Kinder bunte Karnevalskostüme leihen.

Chantal (9 Jahre) und ihr drei Jahre jüngerer Bruder Sky haben einen Riesenspaß. Sie begutachten die drei Reihen Karnevalskostüme, die im Spielzimmer der Dekra-Akademie hängen. Da werden Kinderträume wahr: Vorn hängt ein stilvolles Rotkäppchenkleid, dahinter schauen die Fransen eines Indianerhemdes hervor. Piratenhosen, Hexengewänder, Supermannkostüm – Dutzende von farbigen Kleidungsstücken lassen die Herzen höherschlagen.

„Seit Wochen haben die Teilnehmerinnen der gewerblichen Übungswerkstatt entworfen, genäht, geflickt und aufpoliert“, erklärt Nomeda Riepe, die zusammen mit ihrer Kollegin Roswitha John das Projekt leitet. Seit mehreren Jahren gibt es die Aktion „Toys2Kids“, eine Qualifizierungsmaßnahme für arbeitslose Frauen von Dekra, Bundesagentur für Arbeit, AGOS und Maßarbeit. Dort werden die Teilnehmerinnen für den ersten Arbeitsmarkt fit gemacht.

Zu Bewerbungstraining, Arbeit in der Tischlerwerkstatt, EDV-Kursen und anderen Kenntnisvermittlungen kommt aber noch eine weitere Komponente hinzu. Seit Jahren wird Spielzeug gesammelt, das, wenn nötig aufbereitet, an Kinder aus bedürftigen Familien weitergegeben wird. Besonders zu Weihnachten haben die Frauen alle Hände voll zu tun.

Aber auch zu Karnevalszeiten sind sie aktiv. „Es macht großen Spaß, die Kleidungsstücke herzustellen oder aufzupolieren und zu wissen, dass wir damit Kindern eine Freude machen können“, sagt Nicole Schweer, Mutter von Chantal und Sky. Sie nimmt selbst an der Maßnahme teil und hat hier einen Berufswunsch entwickelt. Schneidern möchte sie, Kleider entwerfen, „aber die sollen schrill und bunt sein, das liebe ich“.

Erst einmal hilft sie aber beim Kostümverleih mit. Die Räume an der Martinistraße 55 (Zugang über den Medicos-Innenhof) sind während der Woche von 8 bis 15 Uhr geöffnet. Die Kleidungsstücke können gegen eine Pfandgebühr von 10 Euro ausgeliehen werden, die später zurückerstattet wird. Informationen unter Telefon 40897220.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN