zuletzt aktualisiert vor

Schöpfung aus der Plastikfolie Großartig und wunderschön: Pantomime-Duo und Symphonieorchester im Theater

Von Martina Binnig

Feinste Nuancen in Gestik und Mimik: Wolfram von Bodecker und Alexander Neander.Foto: Uwe LewandowskiFeinste Nuancen in Gestik und Mimik: Wolfram von Bodecker und Alexander Neander.Foto: Uwe Lewandowski

Osnabrück. „Die Zeit“ ist das große Thema des Abends im Theater am Domhof, den sich das Osnabrücker Symphonieorchester und die Compagnie Bodecker&Neander im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage teilen.

Es ist schon übel, wenn man die Geister, die man geweckt hat, nicht mehr bändigen kann. Das musste schon Goethes Zauberlehrling erfahren, und so ergeht es auch dem armen Adepten der Magie in einer Sequenz aus dem Programm „Silence“ des Pant

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN