zuletzt aktualisiert vor

Veranstaltung in der Innenstadt Tag der Musik: Künstler trotzen schlechtem Wetter in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


tw Osnabrück. Dunkle Wolken hingen am Samstag über der Stadt. Keine guten Voraussetzungen für den Tag der Musik. Doch jeder Musiker hatte ein Dach über dem Kopf. Sie ließen sich durch die Wolken nicht die Laune verderben. Oder sie nahmen es gelassen wie Klaus Terbrack von Fokus e.V.: „Schlechtes Wetter ist schlechtes Wetter.“

Den Anfang machten die Kleinsten. Um 11 Uhr starteten die Streichergruppen der Grundschulen Kreuzschule und Stüveschule sowie des Gymnasiums „In der Wüste“ mit dem Konzertprogramm. Etwa 80 Schüler aus acht Ensembles spielten am Tag der Musik, sagte Allan Ware von der Musik- und Kunstschule. Sie hatten sich auf den Tag der Musik mit einem besonderen Programm vorbereitet.

Den Abschluss eines eher klassisch orientierten Programms auf dem Theatervorplatz bildeten der Klarinettenchor, das Jugendblasorchester und die Horngruppe. Als die Gruppe „Head under Water“ auf der Bühne in einem Zelt loslegte, öffneten sich die Schleusen des Himmels. Das Publikum suchte Zuflucht bei der Band und stellte sich neben die Musiker unters Zelt. So erhielt das Wort Fan-Nähe Leben.

Im Stadtgalerie-Café blieb es den ganzen Tag der Musik trocken. Die Klarinettenschüler von Allan Ware und das Querflötenduo von Martina Binnig verwandelten das Café in einen Konzertsaal. Ebenfalls über ein Dach über dem Kopf verfügte der Organist Ingo Bredenbach aus Tübingen, der in der Marienkirche ein Konzert in der Reihe „Marktmatinée“ auf der Flentrop-Orgel gab.

Nur wenige Meter entfernt stand der 25-jährige Liedermacher Fabian von Wegen am Kulturhaus – allein auf verlorenem Posten. Um die Ecke der Heger Straße pfiff ein böiger Wind. Wenn Passanten mal stehen blieben, verweilten sie nur kurz. Schade, denn die Musik von Fabian von Wegen ist absolut hörenswert. Der Neu-Osnabrücker versteht es, Songs zu schreiben, die unter die Haut gehen. Sein Publikum wird er woanders finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN