Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

300 Einsatzkräfte vor Ort Übung am Flughafen Münster Osnabrück: Passagiermaschine stößt mit Frachtmaschine zusammen

Von Stephanie Langer | 17.09.2011, 11:33 Uhr

Auf dem Flughafen Münster-Osnabrück ist am Samstagmorgen eine Passagiermaschine beim Landen mit einer kleinen Frachtmaschine zusammengestoßen. Keine Sorge, bei dem Szenario handelte es sich nur um eine Übung. Die Flughafenfeuerwehr und das Careteam des Airports probten den Ernstfall gemeinsam mit rund 300 externen Einsatzkräften.

So waren unter anderem Rettungskräfte vom Deutschen Roten Kreuz, dem Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr Steinfurt bei der „Rettung“ der 30 Passagiere dabei. Das Passagierflugzeug wurde durch einen Bus ersetzt, eine Mulde und eine Übungskapsel stellten die auseinander gebrochene Frachtmaschine dar.

„Heute wird die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Rettungskräften geübt, da ist die realistische Darstellung der Kollision nicht so wichtig“, so Flughafen-Sprecher Andrés Heinemann. Ausgebildete Unfalldarsteller der DLRG spielten schreiende Verletzte und aufgelöste Angehörige. „Hat alles gut geklappt“, so dass vorläufige Fazit aller Beteiligten.