zuletzt aktualisiert vor

Neues Angebot von „Grips & Co.“ Problem Hochbegabung: Hilfe über Telefonberatung

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Osnabrück. Spinner und Einzelgänger sind sie laut der Mythen, die sich um die etwas Aufgeweckteren unter uns ranken. Auf jeden Fall aber haben sie immer gute Schulnoten, will das gängige Vorurteil wissen. Wie es um die Realität Hochbegabter tatsächlich bestellt ist, untersucht seit drei Jahren der Verein „Grips & Co.“. Sein Ziel: ganzheitliche Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher. Ab jetzt bietet der Verein auch eine Telefonberatung an.

Jeder achte Mensch in Deutschland gelte als hochbegabt, sagt Erika Schnieders, die stellvertretende Vorsitzende von „Grips & Co.“. Doch den Wunsch Hochbegabter, so zu sein, wie man sei, lasse eine auf das Mittelmaß ausgerichtete Gesellschaft nicht zu, meint die Erzieherin und Begabtenpädagogin. Hochbegabte Kinder litten in der Schule oft an Unterforderung und reagierten mit Symptomen wie Aufmerksamkeitsdefiziten oder Hyperaktivität. „Möglich ist auch, dass diese Kinder gar nichts mehr leisten wollen“, ergänzt Sabine Hogrebe, die erste Vereinsvorsitzende.

Bislang habe man nur provisorisch telefonische Informationen geben können. Da es aber wichtig sei, möglichst früh eine Hochbegabung zu erkennen, biete man nun eine Telefonberatung an, die an fünf Tagen in der Woche erreichbar sei. „Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Eltern erst anrufen, wenn sie schon viel ausprobiert haben“, sagt Hogrebe. Weiterer Grund des Angebots: Persönliche und fallbezogene Beratung ließen sich über das Internet nicht leisten, meint Hogrebe bei der Vorstellung des neuen und kostenlosen Service. „Wir fragen genau nach und versuchen, aufgetretene Probleme der Hochbegabung zu lösen.“ Bei dieser Erziehungsberatung könne man auch Phänomene wie verdrängte Hochbegabung bei den Eltern beleuchten. Ebenso dürften Schuldgefühle der Eltern thematisiert werden, wenn sie glaubten, nicht früh genug die Hochbegabung ihres Kindes erkannt zu haben.

Infos: Sabine Hogrebe, Telefon 0541/7502285, oder Erika Schnieders, Telefon 05401/3619689.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN