zuletzt aktualisiert vor

Aufgaben in vier Pfarreien Neupriester Jan Wilhelm Witte wird Kaplan in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<p>
              <em>Jan Wilhelm Witte</em> wurde am Samstag vor Pfingsten von Bischof Franz-Josef Bode im Osnabrücker Dom zum Priester geweiht.</p>

            
<p>
              <Cust strParam="FH">Foto: Hermann Haarmann</Cust>
            </p>

Jan Wilhelm Witte wurde am Samstag vor Pfingsten von Bischof Franz-Josef Bode im Osnabrücker Dom zum Priester geweiht.

Foto: Hermann Haarmann

pm Osnabrück. In einem feierlichen Gottesdienst im Osnabrücker Dom hat Bischof Franz-Josef Bode am Pfingstsamstag Jan Wilhelm Witte zum Priester geweiht. Witte ist ab September als Kaplan in Lingen tätig.

Der 38-jährige gelernte Fleischermeister stammt aus der Pfarrgemeinde St. Martinus in Hagen (Landkreis Osnabrück). Seine erste Stelle als Kaplan tritt der Neupriester ab September in der Pfarreiengemeinschaft St. Bonifatius (Lingen), St. Alexander (Lingen-Schepsdorf), St. Gertrudis (Lingen-Bramsche) und Christ König (Lingen-Darme) an. Zuvor übernimmt er Vertretungsaufgaben im Bistum Osnabrück. Witte folgt in Lingen Kaplan Marco Schrage, der vom Bistum für ein Studium freigestellt wurde.

Zahlreiche Angehörige, Freunde, Bekannte sowie Gemeindemitglieder aus der Heimatgemeinde Wittes waren zu dem Weihegottesdienst gekommen. In seiner Predigt rief Bischof Bode den Neupriester dazu auf, sich den Menschen zuzuwenden, sich Zeit für sie zu nehmen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihre Sorgen und Nöte wahrzunehmen. „Das Gesicht der Kirche wird besonders geprägt durch die, die Verantwortung tragen“, unterstrich Bode. Glaubwürdig zu sein und Vertrauen aufzubauen seien Herausforderungen für jeden, der ein Amt in der Kirche übernehme.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN