zuletzt aktualisiert vor

Handyräuber nach Überfall geschnappt

Osnabrück. Polizeibeamte haben am Sonntagmorgen einen Räuber festgenommen. Gegen 7.30 Uhr hatte der tatverdächtige Mann einen 27-Jährigen mit dem Fuß getreten und ihm das Handy geraubt. Das Opfer und ein 18-jähriger Bekannter gingen zu diesem Zeitpunkt auf der Bohmter Straße stadteinwärts. In Höhe einer Bushaltestelle griff der Räuber den 27-Jährigen an, der zu diesem Zeitpunkt sein Handy in der Hand hielt. Nachdem der Angegriffene durch einen Tritt zu Boden gegangen war, nahm ihm der Täter das Handy ab.

Der Freund des Opfers versuchte noch vergeblich einzugreifen, wurde aber von dem Räuber daran gehindert und durch Faustschläge verletzt. Die sofortige Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen war zunächst erfolglos. Gegen 8.30 Uhr konnte der Räuber dann aber auf der Schlachthofstraße festgenommen werden. Der 29-jährige Täter ist bereits polizeilich bekannt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete ein Richter bei dem alkoholisierten Mann eine Blutprobenentnahme an. Die Angegriffenen wurden leicht verletzt und konnten selbst zum Arzt.