zuletzt aktualisiert vor

Bärenbande aus aller Welt Ministerpräsident McAllister eröffnet Bären-Ausstellung im Zoo in Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Buddy Bears: (von links) Andreas Busemann, Boris Pistorius, Reinhard Coppenrath und David McAllister. Foto: Jörn MartensMit Buddy Bears: (von links) Andreas Busemann, Boris Pistorius, Reinhard Coppenrath und David McAllister. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. David McAllister eröffnete gestern offiziell zum 75. Zoojubiläum die Ausstellung „United Buddy Bears – The Minis“ im Zoo in Osnabrück.

„Herzlich willkommen zum 75. Jubiläum des Osnabrücker Zoos“, begrüßte Oberbürgermeister Boris Pistorius die Zoobesucher am Nachmittag und übergab das Wort an Ministerpräsident David McAllister.

„Ich finde den Zoo in Osnabrück klasse, und ich finde, die Buddy-Bären-Ausstellung ist eine tolle Aktion für Frieden und Toleranz“, sagte der Ministerpräsident sichtlich gut gelaunt vor einem großen Publikum im Zoo. Genau das sollen die Bären auch den Besuchern des Zoos vermitteln, denn sie stehen für „Toleranz und Verständigung zwischen den Völkern, Kulturen und Religionen“, erklärte Geschäftsführer Klaus Herlitz von der Firma Buddy Bär Berlin und bedankte sich bei Zoogeschäftsführer Andreas Busemann für die Zusammenarbeit.

Ganz unterschiedlich präsentieren sich die mehr als 100 von Künstlern aus aller Welt gestalteten Bären. Der amerikanische Bär ist als Freiheitsstatue zu sehen, der kubanische trägt eine dicke Zigarre im Maul, und der deutsche Bär ist kunterbunt bemalt mit verschiedenen Wahrzeichen deutscher Städte. „Die Buddy-Bären-Aktion schlägt mit ihrer besonderen Botschaft und ihrer Spendenaktion eine Brücke in die Zukunft“, sagte David McAllister. Denn die Bären sehen nicht nur hübsch aus, sie dienen auch einem guten Zweck. Mehr als 80 Unternehmen übernahmen Patenschaften für die Bären und spendeten dem Zoo Osnabrück so insgesamt 120000 Euro. Davon gehen 40000 Euro an drei Kinderhilfsprojekte: 7000 Euro fließen an UNICEF, 16700 Euro gehen an das Projekt „Kijuba“ von der Osnabrücker Krebsberatungsstelle, und weitere 16700 Euro bekommt der Förderverein des Christlichen Kinderhospitals Osnabrück „Gecko“. „Mit dieser Spendenaktion möchten wir der Region anlässlich unseres 75. Geburtstages etwas zurückgeben“, sagte der Zoopräsident Reinhard Coppenrath. Das übrige Geld nutze der Zoo für die Erneuerung der Bärenanlage.

„Mein Wunsch geht dahin, dass die Buddy-Bären jeden Zoobesucher ein klein wenig zum Nachdenken anregen“, sagte David McAllister und wurde feierlich mit dem Niedersachsenlied verabschiedet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN