Auf Kreisebene Ungeimpfte Feuerwehrleute im Landkreis Osnabrück freigestellt

Auf Kreisebene gilt für die Feuerwehr im Landkreis Osnabrück ab Ende November die 2G-Regel. Ungeimpfte werden freigestellt. (Symbolfoto)Auf Kreisebene gilt für die Feuerwehr im Landkreis Osnabrück ab Ende November die 2G-Regel. Ungeimpfte werden freigestellt. (Symbolfoto)
Michael Gründel

Osnabrück. Auf Kreisebene setzt die Feuerwehr im Landkreis Osnabrück ab sofort die 2G-Regelung um. Ungeimpfte werden freigestellt.

„Ungeimpfte Feuerwehrleute sind absolute Einzelfälle, wir haben eine Impfquote von geschätzten 98 Prozent“, so Ludger Flohre, Abschnittsleiter Süd der Kreisfeuerwehr Osnabrück und stellvertretender Kreisbrandmeister. Er hatte bei der S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN