Neues Infektionsschutzgesetz Nun doch keine täglichen Tests für Osnabrücker Arztpraxen?

Das neue Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass Mitarbeiter in Arztpraxen und sonstigen Gesundheitseinrichtungen einen tagesaktuellen Antigentest oder zwei PCR-Tests pro Woche vorlegen. Dabei sind die Praxen durch die hohe Impfnachfrage derzeit schon stark belastet.Das neue Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass Mitarbeiter in Arztpraxen und sonstigen Gesundheitseinrichtungen einen tagesaktuellen Antigentest oder zwei PCR-Tests pro Woche vorlegen. Dabei sind die Praxen durch die hohe Impfnachfrage derzeit schon stark belastet.
Sebastian Gollnow/dpa

Osnabrück/Wallenhorst. In vielen Osnabrücker Hausarztpraxen ist das Team mittlerweile dreifach geimpft worden. Dennoch sollten sie die Mitarbeiter laut dem geänderten Infektionsschutzgesetz künftig wieder täglich testen. Die Kassenärztliche Vereinigung lief Sturm – mit Erfolg.

Die neue Regelung sah vor, dass Praxisteams entweder täglich einen tagesaktuellen Antigentest oder zwei PCR-Tests pro Woche vorlegen sollten. Die Ergebnisse sollten die Mitarbeiter zudem dokumentieren und den zuständigen Behörden zukommen l

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN