Zugangsverschärfung in Bädern und Nettedrom Aufgrund der 2G-Regel: Moskaubad in Osnabrück ab Mittwoch geschlossen

Die Schwimmbäder in Osnabrück (hier das Nettebad) bleiben für Geimpfte und Genesene geöffnet. Das Moskaubad bleibt für den Publikumsverkehr aufgrund der neuen Regel allerdings geschlossen. (Archivfoto)Die Schwimmbäder in Osnabrück (hier das Nettebad) bleiben für Geimpfte und Genesene geöffnet. Das Moskaubad bleibt für den Publikumsverkehr aufgrund der neuen Regel allerdings geschlossen. (Archivfoto)
Jörn Martens

Osnabrück. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung ist in allen Osnabrücker Schwimmbädern, der Loma-Sauna und dem Nettedrom ab Mittwoch, 24. November, der Zugang auf Geimpfte und Genesene beschränkt (2G-Prinzip). Die Schwimmhalle im Moskaubad bleibt sogar komplett geschlossen.

"Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen – sie ist jedoch aus personellen und nicht zuletzt wirtschaftlichen Gesichtspunkten unausweichlich", wird Bäderchef Wolfgang Hermle in einer Mitteilung der Stadtwerke zitiert. Für die Umsetzung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN