„Als Osnabrücks Herz stillstand“ Jahreskalender 2022 zeigt Eindrücke aus Gastro und Kultur im Corona-Shutdown

Seit 25 Jahren arbeitet die gebürtige Osnabrückerin Sandra Stege als Fotografin. Die Porträtreihe für den Jahreskalender 2022 beschreibt sie als ihr "Herzensprojekt".Seit 25 Jahren arbeitet die gebürtige Osnabrückerin Sandra Stege als Fotografin. Die Porträtreihe für den Jahreskalender 2022 beschreibt sie als ihr "Herzensprojekt".
Hermann Pentermann

Osnabrück. Der Osnabrücker Gastronomie- und Kulturszene stehen erneut unsichere Wochen und Monate bevor – und jeder hofft, dass es keinen weiteren Lockdown gibt. An die beiden bereits überwunden geglaubten Phasen des Stillstands erinnert nun ein ungewöhnlicher Kalender, dessen Erlös zum Teil der gebeutelten Branche zugute kommt.

Geschaffen hat die Aufnahmen die geborene Osnabrückerin Sandra Stege. Seit 25 Jahren arbeitet sie als Fotografin. Normalerweise ist sie vor allem auf Hochzeiten unterwegs, die während der Corona-Lockdowns aber überwiegend ausfielen. Zw

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN