Mahnung an Politik und Verwaltung Osnabrücker Anwalt: Pagenstecherstraße hat derzeit gar keinen Radweg

Rund 1,10 Meter breit, teilweise vorbei an Parkreihen: Viel Platz gibt es für Radfahrer nicht auf der Pagenstecherstraße, sicher sind sie dort nicht unterwegs. (Archivfoto)Rund 1,10 Meter breit, teilweise vorbei an Parkreihen: Viel Platz gibt es für Radfahrer nicht auf der Pagenstecherstraße, sicher sind sie dort nicht unterwegs. (Archivfoto)
Jörn Martens

Osnabrück. Kein Radweg, kein Schutzstreifen, kein Radfahrstreifen – was dann? Nach dem erneuten Fahrradunfall an der Pagenstecherstraße klärt ein Osnabrücker Anwalt auf. Und richtet eine eindringliche Mahnung an Politik und Verwaltung.

Der Osnabrücker Jurist Burkhard Wulftange veröffentlichte auf der Internetseite seiner Kanzlei Rechtskontor49 einen Beitrag zur Pagenstecherstraße, in dem er auf den Fahrradunfall Ende Oktober mit einer schwer verletzten Radfahrerin ei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN