Vergangenheitsbewältigung und Empowerment Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“: Zwei Osnabrücker Preisträger

Auf dem Heger Friedhof erinnert die vom Verein Spurensuche errichtete Gedenkstätte an die verstorbenen Kinder von Zwangsarbeiterinnen zur Zeit des Nationalsozialismus.Auf dem Heger Friedhof erinnert die vom Verein Spurensuche errichtete Gedenkstätte an die verstorbenen Kinder von Zwangsarbeiterinnen zur Zeit des Nationalsozialismus.
Spurensuche Osnabrück/Anika Groskurt

Osnabrück. Beim bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ gehen zwei Vereine aus Osnabrück als Preisträger hervor: Spurensuche und Exil. Worum es in ihren Projekten geht.

Veranstaltet wurde der Wettbewerb vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT). Seit 2001 zeichnet „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ Projekte aus, die sich gegen Rassismus und Extremismus einsetzen. Pandemiebedingt wurden nun nicht nur

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN