"Immergrün!" fordert 53 Euro mehr Stromhändler erhöht Osnabrücker Kunden Abschlag um 50 Prozent

Beim Stromverbrauch ist alles beim Alten – nicht aber beim Preis. Olaf Froh sah sich jetzt mit einer um 50 Prozent höheren Abschlagsforderung seines Stromlieferanten "Immergrün!" konfrontiert. Die akzeptiert er aber nicht.Beim Stromverbrauch ist alles beim Alten – nicht aber beim Preis. Olaf Froh sah sich jetzt mit einer um 50 Prozent höheren Abschlagsforderung seines Stromlieferanten "Immergrün!" konfrontiert. Die akzeptiert er aber nicht.
Michael Schwager

Osnabrück. Schlucken musste der Osnabrücker Olaf Froh, als ihm "Immergrün" die Erhöhung seines Stromabschlags ankündigte. 157 statt bisher 104 Euro will der Stromhändler wegen stark gestiegener Energiepreise haben. Ist das erlaubt?

Das, was der Anbieter fordert, ist eine Preissteigerung um gut 50 Prozent. Mit dem bisher monatlich eingezogenen Abschlag hatte er in der Jahresabrechnung sogar eine Rückerstattung von 269 Euro erhalten, berichtet Froh."Immergrün!", eine Ma

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN