zuletzt aktualisiert vor

Baustelle setzt den Todesstoß Geht es noch schlimmer? Neuer Frust in der Osnabrücker Johannisstraße

Im Labyrinth der Schrankenzäune: Jochen Heidenreich vor seinem Kiosk an der Johannisstraße.Im Labyrinth der Schrankenzäune: Jochen Heidenreich vor seinem Kiosk an der Johannisstraße.
Jörn Martens

Osnabrück. Das war's: Vanessa Prokopp gibt auf. Sie schließt ihren Jeans-Laden an der Johannisstraße. Die neuerliche Baustelle und viele enttäuschte Hoffnungen setzen auch anderen Geschäftsleuten in Osnabrücks hässlichster Straße schwer zu. Schafft die Straße noch die Wende?

Den Jeans-Shop gibt es seit 2004 in der Johannisstraße, etwa auf Höhe des früheren Haupteingangs von Sinn-Leffers. Sinn-Leffers ist längst abgeräumt, und auch Jeans-Shop-Inhaberin Vanessa Prokopp räumt nun aus. Sie schließt zum Ende des Mon

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN