Neustart der Konzertreihe Osnabrücker Symphonieorchester: Mit Dudelsack aus der Pandemie

Kurios: Beim ersten Sinfoniekonzert nach Corona-bedingter Pause bietet das Osnabrücker Symphonieorchester einen Dudelsack auf: Björn Frauendienst hat ihn gespielt und damit einen ersten Höhepunkt des Abends gesetzt.Kurios: Beim ersten Sinfoniekonzert nach Corona-bedingter Pause bietet das Osnabrücker Symphonieorchester einen Dudelsack auf: Björn Frauendienst hat ihn gespielt und damit einen ersten Höhepunkt des Abends gesetzt.
André Havergo

Osnabrück. Mit einem schottischen Abend startet das Osnabrücker Symphonieorchester aus der Corona-Zwangspause. Dank 2G-Regelung darf sich der Europasaal der Osnabrückhalle wieder füllen, und das befeuert Musiker wie Publikum.

Leute, hört und spielt mehr Mendelssohn! Das ist die Botschaft des Osnabrücker Symphonieorchesters beim ersten Konzert der neuen Saison. Selten hat man das Orchester unter seinem Chef Andreas Hotz so leidenschaftlich und mitreißend erlebt&n

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN