Verdacht auf schweren Machtmissbrauch Bistum Osnabrück prüft Vorwürfe gegen ehemaligen Mitarbeiter

Von noz.de

Schwere Vorwürfe gegen einen ehemaligen Leiter des Referats für Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung des Bistums Osnabrück erheben ehemalige Mitarbeiter. (Symbolbild)Schwere Vorwürfe gegen einen ehemaligen Leiter des Referats für Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung des Bistums Osnabrück erheben ehemalige Mitarbeiter. (Symbolbild)
Archiv/David Ebener

Osnabrück. Das Bistum Osnabrück geht nach eigenen Angaben mehreren Hinweisen auf schweren Machtmissbrauch durch einen ehemaligen Leiter des Referats für Ehe-, Familien-, Lebens- und Erziehungsberatung (EFLE) nach.

Auslöser sind Berichte ehemaliger Mitarbeiter und Klienten der Beratungsstellen, die sich als Betroffene ans Bistum gewandt hatten, teilt das Bistum am Montag mit. Der inzwischen verstorbene Referatsleiter S. war von 1969 bis 1996 in dieser

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN