FDP fragt nach Verantwortung Noch nicht vorbei: Greensill-Skandal kocht in Osnabrück wieder hoch

Die Pleite der Greensill Bank in Bremen kostet Osnabrück wahrscheinlich 14 Millionen Euro.Die Pleite der Greensill Bank in Bremen kostet Osnabrück wahrscheinlich 14 Millionen Euro.
Sina Schuldt/dpa

Osnabrück. Osnabrück hat den Greensill-Skandal noch nicht durchgestanden. Im Rat flammte erneut die Frage auf, wer die Verantwortung für den mutmaßlichen Verlust von knapp 14 Millionen Euro Steuergeld trägt. Klar ist: Die Finanzgeschäfte werden künftig strenger geregelt.

Was die erneute Debatte auslösteDie Lehren aus der Bankpleite sind in eine vorläufige Finanzrichtlinie eingeflossen, die der Rat in der letzten Sitzung dieser Wahlperiode mit großer Mehrheit verabschiedet hat. Doch damit war es ni

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN