Interview mit Forscher-Duo OB-Stichwahl in Osnabrück: Wohnort wohl mitentscheidend für Pötters Sieg

Osnabrück ist nicht Bad Iburg: Katharina Pötter, hier auf einem Wahlplakat am Berliner Platz, zückte im Endspurt des OB-Wahlkampfduells mit Annette Niermann die Wohnort-Karte – und stach ihre Kontrahentin aus dem Landkreis nach Ansicht von Forschern auch damit aus.Osnabrück ist nicht Bad Iburg: Katharina Pötter, hier auf einem Wahlplakat am Berliner Platz, zückte im Endspurt des OB-Wahlkampfduells mit Annette Niermann die Wohnort-Karte – und stach ihre Kontrahentin aus dem Landkreis nach Ansicht von Forschern auch damit aus.
Kim-Khang Tran

Osnabrück. War es klug oder gemein von Katharina Pötter, im OB-Stichwahlkampf gegen Annette Niermann die Wohnort-Karte zu spielen? Warum stimmten in Osnabrück viel weniger Menschen über Rat und OB ab als über den Bundestag? Sind vier Wahlen binnen zwei Wochen zu viel? Dazu Demokratieforscher Hermann Heußner und Politikwissenschaftlerin Kathrin Loer von der Hochschule Osnabrück im Interview.

CDU-Kandidatin Katharina Pötter und ihr Lager haben vor der OB-Stichwahl stark betont, dass Mitbewerberin Annette Niermann (Grüne) den Lebensmittelpunkt weder in Osnabrück habe noch diesen kurzfristig dorthin verlagern wolle. Osnabrück, so

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN