Filmgespräch im Cinema-Arthouse Stirbt der Lokaljournalismus aus? - Diskussion in Osnabrück

Am Bühnenrand: Im Anschluss an die Filmvorführung sprach Protagonist Werner Hülsmann (2. von rechts) unter anderem mit Regisseur Jean Boué (links daneben) und NOZ-Chefredakteur Ralf Geisenhanslüke (rechts).Am Bühnenrand: Im Anschluss an die Filmvorführung sprach Protagonist Werner Hülsmann (2. von rechts) unter anderem mit Regisseur Jean Boué (links daneben) und NOZ-Chefredakteur Ralf Geisenhanslüke (rechts).
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Ist der klassische Lokaljournalist eine aussterbende Gattung? Um diese Frage geht es in Jean Boués Dokumentarfilm „Die letzten Reporter“, der im Cinema-Arthouse gezeigt wurde – und in dem eine Osnabrücker Zeitungslegende eine tragende Rolle spielt.

Seit 31 Jahren rührt Werner Hülsmann für seine „Osnabrücker Nachrichten“ einen allwöchentlichen Kulturcocktail zusammen. Ein FAZ- Journalist würdigte ihn vor einigen Jahren als den „letzten Reporter“. Für den Filmemacher Jean

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN