Inklusion auf Wohnungsmarkt Nach Anfeindung gegen Behinderte: Vermieter helfen Osnabrückern

Froh über eine eigene WG-Wohnung: Birte Klee und Vivien Saris mit der Vermieterin Birgit Avermann-Steinhauer in der Gemeinschaftsküche in Osnabrück.Froh über eine eigene WG-Wohnung: Birte Klee und Vivien Saris mit der Vermieterin Birgit Avermann-Steinhauer in der Gemeinschaftsküche in Osnabrück.
Thomas Osterfeld

Osnabrück. Diskriminierung, Vorurteile und Berührungsängste erleben ambulant betreute Wohngemeinschaften oft. Doch selbst auf dem umkämpften Immobilienmarkt gibt es noch die guten Nachrichten. Die jahrelange Suche nach einer Wohnung in Osnabrück hat eine Welle der Solidarität hervorgerufen – auch bei Vermietern.

Für Menschen mit Behinderung ist es schwer, auf dem ohnehin schon angespannten Mietmarkt eine Bleibe zu finden. „Manche Leute haben nach wie vor Vorurteile und Berührungsängste“, berichtet Stefanie Janzen aus der Abteilung Immobilienverwalt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN