Von Brückengeländern und Rütteltischen Die Maschinenfabrik Avermann in Osnabrück besteht seit 75 Jahren

Die Firma Avermann entwickelte sich aus kleinsten Anfängen vor 75 Jahren zu einem international agierenden Maschinenbauunternehmen. Hier der Firmenhof an der Lengericher Landstraße in den 1960er-Jahren.Die Firma Avermann entwickelte sich aus kleinsten Anfängen vor 75 Jahren zu einem international agierenden Maschinenbauunternehmen. Hier der Firmenhof an der Lengericher Landstraße in den 1960er-Jahren.
Firmenarchiv Avermann

Osnabrück. Vor 75 Jahren begann Bernard Avermann einen Ein-Mann-Handel mit Baumaterialien in einer Doppelgarage am Osnabrücker Pappelgraben. Aus einer kümmerlichen Klitsche entwickelte sich ein hochspezialisiertes Maschinenbauunternehmen mit heute 430 Mitarbeitern an sechs Standorten in Deutschland, Ungarn, Polen und den Niederlanden.

Speck gegen PutzkelleAvermann (1906–1985) hatte Schriftsetzer gelernt. Vor dem letzten Krieg arbeitete er im Druckhaus Fromm. Als die Waffen schwiegen und Avermann durch die Ruinenlandschaft seiner Heimatstadt ging, gelangte er zu der Überz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN