Gewalt in der Notaufnahme Bespuckt, gewürgt, beleidigt: Was Pflegekräfte aus Osnabrück und der Region erleben

Wer schnellstmöglich medizinische Hilfe braucht, geht in die Notaufnahme von Krankenhäusern in der Region Osnabrück. Doch dort werden immer häufiger Ärzte und Pflegekräfte von Patienten oder Angehörigen angriffen.Wer schnellstmöglich medizinische Hilfe braucht, geht in die Notaufnahme von Krankenhäusern in der Region Osnabrück. Doch dort werden immer häufiger Ärzte und Pflegekräfte von Patienten oder Angehörigen angriffen.
Monika Vollmer

Osnabrück. Sie erleben Angriffe durch randalierende Patienten oder verständnislose Angehörige. Sie werden angespuckt, bedroht oder es kommt zu gewalttätigen Übergriffen. Pflegende aus Osnabrück und der Region berichten über ihre Erfahrungen – und lernen, wie sie sich schützen können.

Längsgestreckt lag sie auf der Trage. Die Augen aufgerissen, weißer Schaum bildete sich vor ihrem Mund. Die junge Frau war nicht ansprechbar. Mit diagnostizierter Bewusstseinsstörung war sie kurz zuvor vom Rettungswagen in die Notfallambula

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN