70-Jähriger zieht Berufung zurück Urteil nach Tod eines Radfahrers auf der Sutthauser Straße jetzt rechtskräftig

Nach dem tödlichen Unfall auf der Sutthauser Straße sicherte die Polizei im August 2019 Spuren – unter anderem mit Hilfe eines Vermessungswagens.Nach dem tödlichen Unfall auf der Sutthauser Straße sicherte die Polizei im August 2019 Spuren – unter anderem mit Hilfe eines Vermessungswagens.
Jörn Martens

Osnabrück. Am 8. August 2019 starb auf der Sutthauser Straße in Osnabrück ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall. Zumindest juristisch ist der Fall nun erledigt: Ein 70-Jähriger aus Bramsche hat vor dem Landgericht Osnabrück seine Berufung gegen ein Urteil der ersten Instanz zurückgezogen. Er hatte den Tod des Radfahrers am Steuer eines Radladers verursacht.

Sind 18 Monate auf Bewährung und eine Geldauflage in Höhe von 5000 Euro zu viel, wenn man für den Tod eines Menschen verantwortlich ist? Der 70-jährige war offenbar dieser Meinung und wollte seine im vergangenen November vom Amtsgerich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN